AKTUELLES

:: 01.08.2018 Pressemitteilung: "100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Roßdorf - Ein Feuerwehrfest wie früher" ::

"100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Roßdorf - Ein Feuerwehrfest wie früher"
unter diesem Motto feiert die Freiwillige Feuerwehr Roßdorf im kommenden Jahr von Donnerstag, 20. Juni bis Montag, 24. Juni ein großes Feuerwehrfest.

Vier Ausschüsse arbeiten seit Anfang des Jahres an den Planungen zur Vorbereitung dieses besonderen Ereignisses in unserer Stadt Bruchköbel.

Nachdem im Oktober 2017 unser Landrat Thorsten Stolz mit Freude die Schirmherrschaft des Jubiläumsfestes übernommen hat, wurde nun unserem Bürgermeister Günter Maibach die Schirmherrschaft der 22. Hessischen Landesfeuerwehrwettbewerbe mit zahlreichen Gruppen aus dem In- und Ausland übertragen.

Bereits im Sommer 2017 konnten wir unser passives Mitglied und Präsident der IHK Hanau Dr. Norbert Reichhold gewinnen, die Ehrenpräsidentschaft zu übernehmen.

Während der Festtage bieten wir allen Einwohnern, Gästen, Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden ein abwechslungsreiches Programm.

Am Donnerstag beginnen wir mit einer öffentlichen Großübung in Roßdorf. Im Anschluss eröffnet der Schirmherr mit einem zünftigen Bierfassanstich das Fest. Musikalisch wird dies durch die Keweler BRasselbande umrahmt.

Am Freitag reisen unsere Gäste und Partnerfeuerwehr aus ganz Deutschland und Österreich an. Am Nachmittag wird der Festbaum vorbereitet, dieser wird dann feierlich durch die Kameraden aus St. Andrä-Wördern am alten Rathaus mit musikalischer Unterstützung durch den Musikzug Niederissigheim aufgestellt. Am Abend findet im Festzelt die Hit Arena von Radio FFH statt.

Der Samstagmorgen beginnt mit den 22. Hessischen Landesfeuerwehrwettbewerben auf dem Sportplatz an der Bleiche. Hier werden auch die Hessenmeisterschaften zur Qualifikation für die nächsten Deutschen Feuerwehrmeisterschaften 2020 ausgerichtet. Der frühe Nachmittag wird mit Stimmung im großen Festzelt auf der Klosterwiese durch die Wildkogelkrainer eröffnet. Am Abend konnten die aus Funk und Fernsehen bekannten Tiroler Stimmungsmusikanten "Die Trenkwalder" verpflichtet werden.

Ein Frühschoppen mit dem Jugendorchester des Musikzuges aus Niederissigheim leitet den Festsonntag ein. Dann heißt es Aufstellung des großen Jubiläumsfestzuges. Dieser wird begleitet durch die Kapelle der Freiwilligen Feuerwehr Bruchköbel, dem Musikzug Niederissigheim, dem Posaunenchor Eichen-Erbstadt und dem Spielmannszug Niederdorfelden. Der Umzug führt durch Roßdorfs Straßen mit Vorbeimarsch an der Ehrentribüne am Alten Rathaus zum Festplatz. Im Anschluss spielen die Musikvereine auf der großen Bühne im Festzelt auf, um dann noch einmal für die Wildkogelkrainer Platz zu machen.

Der Festmontag beginnt mit einem Frühschoppen. Am Nachmittag findet die Prämierung des Malwettbewerbes - 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Roßdorf - beim großen Kinderfest statt. Im Anschluss zeigen die Jugendfeuerwehren ihr Können bei einer Übung. Im Festzelt wird dann zum Dämmerschoppen mit Unterhaltungsmusik eingeladen.

Der Abschluss des Festes wird eingeleitet durch den Einmarsch der Fackelträger zum großen Zapfenstreich mit der Kapelle der Freiwilligen Feuerwehr Bruchköbel unter dem Kommando unseres ehemaligen Kreisbrandmeisters Friedhelm Riffel.

Der Festkommers mit akademischer Feier findet am Samstag, 6. April in der Mehrzweckhalle in Bruchköbel-Roßdorf statt.

Am Sonntag, 7. April findet ein ökumenischer Festgottesdienst mit Kranzniederlegung in der Michaelskirche statt.

Alle aktuellen Informationen zu unserem Jubiläumsjahr finden Sie unter http://100jahre.ffw-rossdorf.de.


:: Nicht mehr ganz so Aktuelles ... ::

:: Jahreshauptversammlung für 2017 ::

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Roßdorf

Jahreshauptversammlung 2017Jahreshauptversammlung 2017
Auf dem Bild der gesamte Vorstand - von links nach rechts: Frank Vulpius, Hans-Peter Bach, Mathias Möller, Johann Diesberger, Alexander Hufnagel, Stefan Mohn, Werner Diesberger, Michelle Fechner, Patrick Faber, Jan Schmidt, es fehlt Matthias Günther

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung standen die Neuwahlen des gesamten Vorstandes und der Wehrführung nach fünfjähriger Amtszeit auf der Tagesordnung.

Beim Totengedenken wurde durch den 1. Vorsitzenden Hans Peter Bach stellvertretend unserem ehemaligen Bürgermeister Franz Elpelt gedacht.

Zunächst galt es die verschiedenen Jahresberichte abzuarbeiten. Wehrführer Mathias Möller gab einen ausführlichen Bericht zur Arbeit der Einsatzabteilung. Ein sehr guter Ausbildungsstand ist bei den 40 aktiven Kameradinnen und Kameraden zu verzeichnen. Auch eine Erhöhung der Frauenquote auf 4 Kameradinnen zeigte der Wehrführer auf.

Die Kameraden Sascha Zirkel und Marcel Steckel wurden von der Jugendfeuerwehr nach Vollendung des 17. Lebensjahres von Stadtbrandinspektor Klaus Lauterbach in die Einsatzabteilung übernommen.

Jugendwart Jan Schmidt berichtete von den Aktivitäten der 16 Mädchen und Jungen in der Jugendfeuerwehr. Alle Aktivitäten wurden unter "40 Jahre Jugendfeuerwehr Roßdorf" veranstaltet. Schriftführerin Michelle Fechner gab einen Überblick über die Vereinsaktivitäten des abgelaufenen Jahres. Kassierer Matthias Günther berichtete nach Überprüfung durch die Kassenrevisoren Klaus Lauterbach und Volker Demuth über einen soliden Kassenbestand. Der Verein unterstützte die Einsatzabteilung bei der Anschaffung von wichtigen Einsatzgeräten.

Bei den Neuwahlen wurde zunächst von den aktiven Mitgliedern der Einsatzabteilung Mathias Möller als Wehrführer und Patrick Faber als sein Stellvertreter für die nächsten 5 Jahre offen wiedergewählt. Im Vorstand wurden alle bisherigen Kameraden bis auf einen Beisitzer in Ihren Ämtern bei offener Wahl einstimmig bestätigt. Hans Peter Bach, 1. Vorsitzender, Werner Diesberger, 2. Vorsitzender, Kassierer Matthias Günther, stellvertretender Kassierer Johann Diesberger, Schriftführerin Michelle Fechner, Beisitzer, Stefan Mohn und Alexander Hufnagel. Neu als Beisitzer wurde Frank Vulpius ebenfalls bei offener Wahl einstimmig in den Vorstand gewählt. Kraft Amtes sind Mathias Möller, Patrick Faber und Jugendwart Jan Schmidt ebenfalls im Vorstand tätig.

Unter Punkt Verschiedenes wurde ein neuer Satzungsentwurf beschlossen. Anschließend berichteten die Fachausschussvorsitzenden über den Planungsstand zum 100-jährigen Jubiläumsfest im Jahr 2019. Die Vorbereitungen zum großen Feuerwehrfest laufen nach Plan, so der Vorsitzende Hans Peter Bach beim Schlusswort zur diesjährigen Jahreshauptversammlung.

:: Weihnachtsfeier 2017 bei der Freiwilligen Feuerwehr Roßdorf ::

Weihnachtsfeier 2017 mit EhrungenWeihnachtsfeier 2017 mit Ehrungen
Die geehrten Mitglieder bei der Weihnachtsfeier 2017

Weihnachtsfeier 2017 mit Ehrungen bei der Freiwilligen Feuerwehr Roßdorf am 16.12.2017

Die diesjährige Weihnachtsfeier am 16.12.17 stand ganz im Zeichen vieler Ehrungen. 29 Mitglieder wurden für 25 , 40, 50 und 65 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Durch die Gründung der Jugendfeuerwehr im Jahre 1977 konnten unter anderen zwei aktive Kameraden für 40 Jahre geehrt werden. Unser Vorstandsmitglied Johann Diesberger und unser Stadtbrandinspektor Klaus Lauterbach gehörten zu den Gründern.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde unser Ehrenmitglied Gerhard Fischer geehrt. Für 65 Jahre Mitgliedschaft wurde unser Ehrenmitglied Wilhelm Lehr geehrt.

Im Anschluss folgte der Jahresrückblick unseres Wehrführers Mathias Möller. Eine starke Jugendfeuerwehr sowie einen guten Ausbildungsstand in der Einsatzabteilung wurde von Ihm dargestellt.

Zum Abschluss wurde durch den 1. Vorsitzenden Hans-Peter Bach auf das große Jubiläumsfest zum 100 jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Roßdorf vom 20 bis 24 Juni 2019 hingewiesen.


:: 7. August 2017 Bericht im Hanauer Anzeiger zum 40-jährigen Jubiläum der Jugendfeuerwehr Roßdorf ::

Hanauer Anzeiger v. 07.08.2017
Hanauer Anzeiger vom 7. August 2017

Hier können Sie den Artikel aus dem Hanauer Anzeiger vom 7. August 2017 im PDF-Format ansehen und drucken.


:: 3. März 2017 Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus ::

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Roßdorf am 03.03.2017

Übernahme in die EinsatzabteilungÜbernahme in die Einsatzabteilung
Übernahme in die Einsatzabteilung (von links):
Stadtbrandinspektor K. Lauterbach, stellv. Wehrführer P. Faber, N. Möller, T. Dettmar, L. Degenhardt, S. Fechner und Wehrführer M. Möller

Guter Ausbildungstand und Einsatzbereitschaft der Einsatzabteilung, solide Kassenführung und eine tolle Jugendarbeit ist das Fazit der Jahreshauptversammlung die die Freiwillige Feuerwehr Roßdorf am vergangen Freitag im Gerätehaus durchführte.

Wehrführer Mathias Möller konnte in seinem Bericht für die Einsatzabteilung über ein interessantes und abwechslungsreiches Feuerwehrjahr berichten. 51 Einsätze galt es zu bewältigen. Der Stand der Aus- und Weiterbildung ist danke des persönlichen Engagement der Wehrleute sehr gut. Die Wettkampfgruppe wurde Deutscher Vizemeister in der Kategorie Kuppel-Cup bei den Deutschen Meisterschaften in Rostock.

Besonders erfreulich für die Feuerwehr Roßdorf war die Auszeichnung zur "Feuerwehr des Monats Oktober". Das Hessische Innenministerium würdigte damit besonders die Jugendarbeit der Wehr Roßdorf.

- Kritik an fehlender Ausstattung -

Auf Grund der angespannten Finanzlage der Kommune stehen einige dringende Anschaffungen im Rückstand. Besonders kritisiert wurde die Verzögerung der seit 2015 zugesagten Ersatzbeschaffung eines Mannschaftstransportfahrzeuges. Mittlerweile ist das vorhandene Fahrzeug wegen Motorschaden total ausgefallen. Ein Transportfahrzeug wird aber nicht zuletzt für die Jugendfeuerwehr dringend benötigt.

Vorsitzender H.-P. Bach gratuliert der neuen Schriftführerin M. FechnerVorsitzender H.-P. Bach gratuliert der neuen Schriftführerin M. Fechner
Vorsitzender H.-P. Bach gratuliert der neuen Schriftführerin M. Fechner.

- Verein ist Motor für das kulturelle Treiben in Roßdorf -

Schriftführer Hans Diesberger machte in seinem Rückblick auf die Aktivitäten im Verein deutlich das auch der Feuerwehrverein mit zahlreichen Veranstaltungen dazu beiträgt das in Roßdorf immer etwas geboten wird. Mit "Grie Soß & Gebabbel" und dem "Schlachtfest im Spritzenhaus" haben sich zwei Veranstaltungen fest im Kalender etabliert. Auch zum Gelingen der Kerb leistet die Feuerwehr einen nicht unerheblichen Beitrag.

- 40 Jahre Jugendfeuerwehr -

Besonders stolz ist die Feuerwehr Roßdorf auf ihre solide Jugendarbeit. Sie ist immer wieder Quelle für einen motivierten Nachwuchs zur Einsatzabteilung. Die Jugendfeuerwehr feiert in diesem Jahr ihr 40. jähriges Bestehen. An diesem Abend konnten vier Jugendliche offiziell in die Einsatzabteilung übernommen werden. (s. Bild rechts)

In einer Ergänzungswahl zum Vorstand wurde erstmalig eine Frau in den Vorstand gewählt. Michelle Fechner übernimmt das Amt der Schriftführerin nachdem Hans Diesberger nach 24 Jahren das Amt abgegeben hat. (s. Bild links)

- Großes Jubiläumsfest in 2019 geplant -

Zum 100. jährigen Bestehen der Feuerwehr Roßdorf wird es vom 20. bis 24. Juni 2019 ein großes Feuerwehrfest geben. Die Planungen hierfür sind angelaufen. Der Vereinsvorsitzende H.-P. Bach stellte das offizielle Festlogo (rechts) erstmalig der Öffentlichkeit vor.

Das Festlogo ist Bestandteil der öffentlichen Kommunikation und Erkennungsmerkmal für das Jubiläumsfest in 2019. Entworfen hat es das aktive Mitglied Nils Möller.


:: 16. Januar 2017 Kerbmontag im Spritzenhaus ::

Feuerwehr St. Andrä-Wördern beim SchubkarrenrennenFeuerwehr St. Andrä-Wördern beim Schubkarrenrennen
Das junge Vierer-Team der Feuerwehr St. Andrä-Wördern am Start

Zur jährlichen Roßdorfer Kerb war auch in diesem Jahr wieder eine kleine Abordnung von unserer Partnerfeuerwehr St. Andrä-Wördern mit dem Flugzeug und Auto angereist.

Ihnen wurde, neben der Kerb, ein kleines Rahmenprogramm geboten. So wurde am Samstag ein Tagesausflug nach Frankfurt am Main unternommen und ihnen ein kleiner Ausschnitt dieser Stadt gezeigt.

Wurde sich, als großes Rahmenprogramm, von Freitag bis Sonntag am Kerbgeschehen beteiligt, so folgte am Montag das 91. traditionelle Roßdorfer Schubkarrenrennen auf dem allseits bekannten Rundkurs.

Auch in diesem Jahr nahm die Jugendfeuerwehr und Feuerwehr Roßdorf wieder an diesem Rennen rund um das Spritzenhaus teil.

Neben den Rennerinnen und Rennern der Roßdorfer Feuerwehr hat auch die Feuerwehr St. Andrä-Wördern wieder ein junges Vierer-Team gestellt.
Sie sehen das Team rechts auf dem Bild an der Startlinie des Rundkurses vor dem Feuerwehrhaus Roßdorf.


:: 26. Oktober 2016 - Feuerwehr Roßdorf ist die "Feuerwehr des Monats" Oktober 2016 ::

Übergabe der Urkunde "Feuerwehr des Monats" mit Feierstunde im Feuerwehrhaus Roßdorf am 26. Oktober 2016

Auswahl an Bilder der Übergabe und Feierstunde
©2016 FF Roßdorf (alle Fotos)

Völlig überraschend erhielt unser Wehrführer Mathias Möller Mitte Oktober aus dem Hessischen Ministerium des Innern und für Sport (HMdIS) eine Email und einen Anruf.
Das Vorzimmer des Staatssektretärs Werner Koch im HMdIS teilte unserem Wehrführer mit, dass die Wahl der "Feuerwehr des Monats" im Oktober 2016 auf die Freiwillige Feuerwehr Bruchköbel-Roßdorf gefallen sei.
Der Termin für die feierliche Übergabe der Auszeichnung "Feuerwehr des Monats" wurde auf Mittwoch, dem 26. Oktober 2016 um 18 Uhr festgelegt.

Zur Übergabe der Auszeichnung am Mittwoch, dem 26. Oktober 2016 waren dann, neben dem Staatssektretär Werner Koch, auch Honoratioren aus dem Landtag, dem Main-Kinzig-Kreis und der Stadt Bruchköbel im Feuerwehrhaus in der St.-Andrä-Wördern-Straße 1 anwesend. Der Großteil der Mitglieder der Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung sowie die Ehren- und Altersabteilung waren ebenfalls zur Feierstunde gekommen.

Im einzelnen waren während der feierlichen Übergabe und der Feierstunde folgende Honoratioren anwesend:

Herr Staatssekretär Werner Koch hielt eine sehr ausführliche Laudatio auf die Freiwillige Feuerwehr Roßdorf, in der er auf die Arbeit der Feuerwehr zu jeder Tages- und Nachzeit an jedem Tag des Jahres einging und sich für das Engagement jedes einzelnen Feuerwehrangehörigen herzlichst bedankte. Er sprach auch über die Jugendarbeit bei der Roßdorfer Feuerwehr und hier lobte er besonders die internationale Zusammenarbeit die durch das gemeinsame Zeltlager an Pfingsten mit der Feuerwehrjugend aus St. Andrä-Wördern heraussticht. Ebenso sprach er in seiner Laudatio über die Erfolge bei nationalen und internationalen Wettkämpfen der Feuerwehren bei denen die Feuerwehr Roßdorf regelmäßig teilnimmt.

Sehr ausführlich hatte sich Herr Koch über die längjährige Freundschaft und Partnerschaft mit der Freiwilligen Feuerwehr St. Andrä-Wördern (Niederösterreich) informiert. In seiner Rede lobte er die Besuche und Gegenbesuche sowie die Überraschungsbesuche zu Feierlichkeiten jedweder Art.

Nachdem die Urkunde übergeben, die Ansprachen von den anwesenden Honoratioren gehalten und ein gemeinsames Foto der Jugendfeuerwehr mit den Honoratioren in der Fahrzeughalle gemacht war, ging es, nach einem kleinen Imbiß, in den gemütlichen Teil des Abends über. Viele der Gäste blieben im Feuerwehrhaus und führten lange noch private wie auch fachliche Gespräche, bevor sie sich nach und nach verabschiedeten.

Die Jugendfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Roßdorf sagt "Herzlichen Dank!" für diese Auszeichnung.

:: Medien ::

Hier können Sie den Artikel aus dem Hanauer Anzeiger (als Bild, 2,8 MB) vom 28. Oktober 2016 ansehen.

Florian

Hessen

Heft 6|2016

Hier können Sie den Artikel (im PDF-Format; gescannt) aus dem Florian Hessen ansehen.


 

Zurück nach oben